Musik

Globale Musik

Japanische Plantagen- und Bergarbeiterlieder
3.4.2018

Ein Bild für den Kaiser erforscht den historischen und künstlerischen Raum zwischen dem Schwarz der Kohle und dem Weiss des Zuckers. Die Performance füllt diesen Raum mit japanischen Liedern der Kohlegruben von Kyushu (tanko-bushi) und der Zuckerplantagen in Hawaii (holehole-bushi). Die Stücke sind wunderschöne musikalische Einblicke in die reiche Tradition der Volksmelodien Japans; ebenfalls sind sie kostbare Spuren des täglichen Lebens der arbeitenden Männer und Frauen, die abgesehen davon ihrer Nachwelt nur wenige Spuren hinterliessen. Gesungen und begleitet auf den Tsugaru-Shamisen (japanisches Saiteninstrument) werden die Minyo (Japanische Lieder) von einer traditionellen Band.

Mit Hans Bjarne Thomsen und Martin Dusinberre. In Zusammenarbeit mit dem Lehrstuhl für Global History der Universität Zürich sowie dem Lehrstuhl für Kunstgeschichte Ostasiens der Universität Zürich.

Themenführung zur Ausstellung Ein Bild für den Kaiser – Japanische Arbeiter auf Zuckerplantagen in Hawai’i.