Gespräch

China im Jahre 1937

Mit Eugene Wang
30.11.2016

Unser Gespräch unternimmt den Versuch, die wesentlichen Momente und Merkmale einer chinesischen Moderne zu bestimmen: in der kurzen Epoche zwischen dem Zusammenbruch der letzten Dynastie und der japanischen Invasion.
Anlässlich der Ausstellung Mondlicht fällt in meine Studierstube stellen wir uns die Frage, was uns diese Epoche über das zeitgenössische und künftige China und sein Verhältnis zur Welt lehren kann?

Professor Eugene Wang ist Abby Aldrich Rockefeller Professor of Asian Art an der Harvard University, USA.